Hallo zusammen.

Irgentwie ist mein alter Beitrag verschwunden.
Aber das ist nicht so wild, da ich mir vorgenommen hatte meine Geschichte detaillierter zu schreiben.
Also passt so gesehen ganz gut

So ich habe mir vorgenommen meine Geschichte wie ich zur Dukandiät kam, und wie ich diese das letzte Jahr geführt habe, wie ich mich gefühlt habe und wie es mein Lebensgefühl gesteigert hat, euch einmal erzählen, um denjenigen von euch die sich noch unsicher sind oder gerade erst angefange habe mit der Dukan Diät eine Eindruck zu geben!
Wie ich dazu kam...
In der ersten Woche des Jahres 2012 hatte ich diesen Klick effekt...
Ich sah mich wie in einer TV schau auf RTL oder RTL II auf der Couch mit unmengen von Süßkram.
Chips, Kinderriegel und was weiß ich noch alles....
Leider war es keine Reality Show sondern mein Leben...
Dort wurde mir dann klar, so geht es nicht weiter...
Die Endscheidung mich der Dukandiät zu zuwenden ging sehr schnell, ich wollte eine Diät in der ich nicht auf Fleisch verzichten muss da ich Fleisch über alles liebe. Zudem wollte ich uneingeschränkt essen können, und durch ein wenig suchen im Internet bin ich dann auf die Dukan Diät gestoßen. Darauf habe ich dann ein wenig bei Wikipedia nachgelesen und bei Amazon konnte ich dann ein wenig einblick in das Buch bekommen. Danach ich war meine Endscheidung gefallen, ich habe mir das Buch bestellt. Alles in allem hatte ich mich innerhalb einer Woche dann entschieden die Dukan Diät anzufangen. Warum es so schnell ging... Da ich bis dato immer schnell unmotiviert wurde habe ich mich damit selber versucht auszutricksen, und es hat wunderbar funktioniert!

Die erste Phase... Start 16.01.2012

Mein Anfangsgewicht lag bei 142 Kilo, ich habe mir vorgenommen auf 100 Kilo zu kommen. Die erste Phase dauerte bei mir 10 Tage lang. In der Zeit hatte ich erhöte Körpertemperatur gehabt aber fühlte mich nicht schlecht,allerdings war es schwer unterschiedliche Gerichte zu finden in der Zeit. Ich hatte nur das Buch zur Hand und bin damals noch nicht auf die Idee gekommen ein Forum zu suchen, dass kam erst viel später. In den 10 Tagen habe ich knapp 8 Kilo verloren.

Die zweite Phase... Start 26.01.2012

Ab diesen Punkt an war das ganze schon weniger schwer für mich. Am ersten Protein & Gemüse Tag gab es für mich erstmal eine schöne Tomatensuppe mit Mageren Hackbällchen. Alles frisch gemacht!
Ich glaube so lecker war noch nie eine einfache Suppe nach den 10 Tagen Proteinen!!
In den nächsten Monaten ging es so weiter und ich konnte alles sehr gut durchhalten, es gab allerdings eine Zeit an dem sich meine Lebensgefährtin gesorgt hat. Das hatte folgenden Grund: Es gab Ca. nach 4 Monaten eine Zeit an dem ich kein Hunger mehr auf garnix hatte. Aber anstatt die Diät abzubrechen; wofür ich zu Stur war (gottsei dank) habe ich aber 3 Tage am Stück gehungert und mich nur von Wasser und Tee / Kaffee ernährt, bevor der Hunger mich übermannt hat und der Apetit wieder kam.
So konnte es allerdings nicht weitergehen, also habe ich nach mehr gesucht. Was genau ich suchte wusste ich zu diesen Zeitpunkt nicht. Also hab ich auf gut Glück mal im Internet gesucht und bin dort auf das Kochbuch von Doktor Dukan gestoßen und auch prombt bestellt. Ab da an ging es dann wieder wesentlich besser vorran da mir das Kochbuch wirklich geholfen hat!

Bis zum 01.11.2012 habe ich dann insgesammt 41 Kilo verloren!! Bin allerdings nicht auf mein Wunschgewicht gekommen. Das errechnete Idealgewicht liegt bei 104.9 mein gewicht zu dem Zeitpunkt lag bei 101,7.
Aber ich konnte einfach nicht mehr, da mein Sportprogramm schon sehr anstrengend war und ich dieses nicht mehr steigern konnte auf dauer.
Deswegen bin ich dann in die dritte Phase gewechselt.

Die dritte Phase... Start 02.11.2012

Meine dritte Phase dauert 410 Tage, diese ist am 10.01.2014 vorbei. Seither geht es mir super gut und ich nehme sogar nach und nach noch weiter ab. Am Anfang war es schwer "mehr " essen zu können weil man mit der Angst zu tun hat, man könnte wieder zu nehmen. Dies war aber nicht der Fall!! und das macht ein wirklich irrsinniges Glücksgefühl!
Zudem bin ich erst zu dem Zeitpunkt auch auf die Idee gekommen im Internet andere Personen zu finden die auch die Dukan Diät betreiben! *schäm*


Allgemeines:
Ich war die ersten 2 Monate sehr schlecht gelaunt und danke meine Freundin dafür das Sie es ertragen konnte!
Wichtig ist das man Vielfallt in sein erlaubtes Essen bringt, das macht das ganze wesentlich einfacher!

So ich hoffe das es euch weiterhelfen wird mit der Diät besser zu recht zu kommen!

P.S. Keine Haftung für Form- oder Rechtschreibfehler